JU und junge Kandidaten besichtigen EgeTrans-Arena

Zusammen mit der JU Neckar-Enz und dem Landtagsabgeordneten Fabian Gramling haben sich die jungen Kandidaten der CDU näher mit dem Thema Ballsporthalle beschäftigt und die EgeTrans-Arena im Vorfeld eines Handball-Bundesligaspiels besichtigt. Dabei erhielten sie Eindrücke in die beeindruckende Logistik, die hinter einem solchen Sportereignis steckt. Beim Blick hinter die Kulissen wurden die 25 jungen Leute unter anderem durch den VIP-Bereich, den Kabinentrakt und den Innenraum der Halle geführt, dabei immer wieder mit vielen Informationen ausgestattet.

Der große Aufwand beim Wechsel zwischen Eishockey- und Handballspiel wurde deutlich und kann nur durch einen enormen finanziellen und personellen Einsatz erbracht werden. Die Gemeinderätin Tabea Gailing betonte deshalb: „Es muss mittelfristig möglich sein, dass die Stadt eine Ballsporthalle baut, die den Anforderungen für Bundesliga-Handball entspricht und auch darüber hinaus neue Trainingsmöglichkeiten im Spitzen- und Breitensport ermöglicht.“ Nach der Führung durch die EgeTrans-Arena feuerte man im Anschluss die Herren der SG BBM bei ihrem Heimsieg gegen die TSV Hannover-Burgdorf an und rundete damit einen gelungenen Tag ab.