Das erste Mal: Junge Union Ludwigsburg wählt weibliche Vorsitzende

Kreisjahreshauptversammlung wählt Fridericke Jähnichen, diese folgt auf Daniel Scheuermann

Fridericke Jähnichen (vordere Reihe, Mitte) mit einem Großteil der neuen Vorstandschaft. Foto: Jan Nehring-Köppl.

Der Kreisverband der Jungen Union Ludwigsburg hat traditionsgemäß auch in diesem Jahr am Tag der Deutschen Einheit seine Kreisjahreshauptversammlung abgehalten. Zentrales Thema waren dabei, wie ebenfalls üblich, die Vorstandsneuwahlen. Und gleich bei der wichtigsten Wahl setzte der Kreisverband ein Ausrufezeichen: In Fridericke Jähnichen wurde erstmals eine Frau ins wichtigste Amt des Kreisverbandes gewählt. Die Studentin aus Großbottwar beerbt den Kornwestheimer Daniel Scheuermann, welcher den Kreisverband in den letzten beiden Jahren anführte. Der 26-Jährige hatte sich nicht erneut zur Wahl gestellt. Jähnichen, die in den vergangenen Monaten gemeinsam mit ihrem neuen Stellvertreter Tobias Kuberski (Hemmingen) den Wahlkampf von Steffen Bilger, MdB, maßgeblich organisiert hatte, kann sich in neuer Position auf vertraute Gesichter verlassen. Neben ihr und Kuberski stellten sich 12 weitere Vorstandsmitglieder erneut zur Wahl, welche mehrheitlich bereits seit zwei Jahren in der Vorstandschaft tätig waren. Einzig neu im geschäftsführenden Vorstand ist Torsten Liebig. Der 19-Jährige beerbt als Finanzreferent Katharina Imle, die es studienbedingt nach Köln verschlägt.

Innerhalb der Beisitzer-Riege gab es wie gewohnt eine große Portion frisches Blut: Rebecca Rosenberger (Sersheim), Fabian Sommer und Lukas Tietze (Tamm) stellten sich erstmals den JUlern zur Wahl – und gehen nun in ihre erste Amtszeit im JU-Vorstand.

Nach der Kreisjahreshauptversammlung steht nun auch fest, dass neben Scheuermann und Imle zwei weitere langjährige Vorstandsmitglieder nicht mehr mitwirken: Auch Christian Schäuffele und Simon Gollasch kandidierten nicht mehr – Jähnichen dankte dem Quartett entsprechend herzlich für den jahrelangen Einsatz.

Auf der vierstündigen Mitgliederversammlung kümmerten sich die Jungunionisten jedoch nicht ausschließlich um die Neuwahlen der Vorstandschaft, sondern diskutierten auch einen Antrag zur Senkung der Grunderwerbssteuer. Konkret ging es dabei um die Abschaffung selbiger beim Erstkauf eines Eigenheimes für Familien. Dieser Antrag, der aus den Reihen der JU Neckar-Enz kam, fand breite Zustimmung.

Garniert wurde die Versammlung auch in diesem Jahr durch viele prominente Gesichter. Die Abgeordneten Bilger und Konrad Epple MdL richteten mit ihren Grußworten den Blick vor allem auf die vergangene Bundestagswahl und die damit einhergehenden Analyse-Aufgaben. Ebenfalls zugegen waren die Vorsitzenden: Klaus Herrmann (KPV), Dominik Martin (JU Nordwürttemberg), Thraso Malliaras (JU Region Stuttgart) und Tagungsleiterin Stefanie Sonnentag (JU KV Hohenlohe).

Der neue Kreisvorstand der Jungen Union im Kreisverband Ludwigsburg:

Vorsitzende: Fridericke Jähnichen
Stellvertreter: Tabea Gailing, Tobias Kuberski
Finanzreferent: Torsten Liebig
Geschäftsführer: Michael Maurer
Schriftführer: Sebastian Kugler
Pressereferent: Lukas Robert
Mitgliederreferentin: Judith Kunz
Internetreferent: Malte Bacher
Social-Media-Manager: Jan Nehring-Köppl
Beisitzer: Richard Grill, Michi Sonntag, Fabian Sommer, Lukas Tietze, Rebecca Rosenberger, Marina Bestenreiner